zurück

Schmerztherapie mit dem APM-Stift

24
02.03.2019
Bad Elster
Johannesbad Akademie GmbH
115,00 Euro inkl. Skript

Diese Form der manuellen Beeinflussung der kutanen und subkutanen Hautschichten sowie der Faszienstrukturen stellt eine präventive und therapeutische Behandlungsmethode dar. Die in der therapeutischen Praxis oft auftretenden Verspannungsregionen werden mit Hilfe dieser Methode analysiert und individuell behandelt. Vorteil des APM-Stiftes ist die variierbare Tiefenwirkung auf die einzelnen Körperstrukturen. Die durch die Tiefenwirkung ausgelösten Regenerationsprozesse führen letztlich zu einer Verbesserung der trophischen Verhältnisse der behandelten Strukturen. Dies wiederum führt zu einer Entspannung und Schmerzlinderung mit positiver Wirkung auf den Bewegungsapparat und auf das Organsystem.

Kursinhalt
•• Definition Schmerz
•• Meridianbehandlung
•• Heilen und Lindern
•• Kontraindikationen
•• Schmerzbehandlungen bei unterschiedlichen Beschwerden

Ihr Nutzen
Vorteil des APM-Stiftes ist die variierbare Tiefenwirkung auf die einzelnen Körperstrukturen. Die Behandlung eignet sich für ein breites Spektrum von Gesundheitsbeschwerden. 

Zielgruppe
Angehörige aller Gesundheitsfachberufe, Ärzte, Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure
und medizinische Bademeister, Physiotherapeuten, Schüler ab dem 3. Ausbildungsjahr

Fortbildungspunkte / U nterrichtseinheiten
9

Kursleitung 
Stefan Wehner, Physiotherapeut, Dozent der Johannesbad Akademie GmbH

Jetzt anmelden