Sensotape®

Sensotape®


 
Was ist Senso-Taping®
Das Sensotape®- Konzept geht auf das kinesiologische Taping-Konzept von Dr. Kenzo Kase (Tokyo 1970) zurück.
 
Der Physio- und Manualtherapeut Reinhold Roth, hat die Theorien aus verschiedenen medizinischen Strömungen (Manuelle Therapie, Osteopathie, Brügger, Sporttherapie, Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)) und seine praktischen Erfahrungen zu einem ganzheitlichen Behandlungskonzept verknüpft. Sensotape® bildet eine wichtige Säule in diesem Konzept.
 
Die Wirkung wird durch die fachgerechte Anlage spezieller, selbstklebender Tapes (Kinesiotape) über die Haut vermittelt. Über die nervale Verschaltung des Rückenmarks sind Haut, Muskeln, Knochenhaut, innere Organe und Nervensystem miteinander verbunden. Über die sensorische Beeinflussung einerseits, führende und stabilisierende Komponenten, durch das elastische und gut hautverträgliche Sensotape® andererseits wird die Wirkung des Senso-Tapings entfaltet (Aus den Begriffen „Sensorik“, „sensorisch“, „Sensomotorik“ leiten sich im übrigen die Bezeichnungen Senso-Taping® und Sensotape® ab).
 
Sensotape® im Leistungssport
Besonders geeignet ist Sensotape® aufgrund seiner qualitativen und sensitiven Eigenschaften für den Einsatz im Leistungssport. Sensotape® wird von Reinhold Roth seit längerer Zeit bei der Behandlung von Profisportlern eingesetzt.
 
Reinhold Roth
Reinhold Roth besitzt eine OMT-Praxis für ganzheitliche Physiotherapie in Gießen. Er ist Physiotherapeut der Handballnationalmannschaft der Männer und der HSG-Wetzlar. Langjährig betreute er die Vereine SG-Kleenheim, TV-Hüttenberg und die SG Wallau-Massenheim.
 
      
 
* inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten